FANDOM


Arrak, bürgerlich Adrian Lazar, ist ein ehemaliger Söldner und Spion und nun ein Profiheld der IHA. Arrak hält sich eher im Hintergrund und ist daher international nicht so bekannt wie Mechaheart, Skyflame oder Eversmile. Dafür fürchtet man ihn in der Unterwelt, da er in seinem Rachezug mehrere Mafia ausgelöscht hat.

Biographie Bearbeiten

Vergangenheit Bearbeiten

Adrian wuchs in Budapest als Sohn eines rumänischen Soldaten und einer russischen Krankenschwester auf. Als sein Vater starb, verschuldete sich die Familie. Adrian wurde Mitglied des roten Mondes, einer Untergrundorganisation, die der Sowjetunion auch nach ihrem Sturz treu ergeben war. Dort wurde er im Nahkampf und dem Umgang mit Waffen trainiert. Im Alter von dreizehn Jahren kämpfte er bereits wie ein Soldat. Seine Mutter wurde damals vom Anführer des roten Mondes belästigt. Als sie sich wehrte, brachte er sie versehentlich um. Adrian tötete den Anführer und wurde daraufhin vom roten Mond durchs ganze Land gejagt. Irgendwann traf er auf Piotr Waldoff, einem ehemaligen PKKA Soldaten. Dieser führte ihn zum Seher, einem uralten Schamanen mit mysteriösen Kräften. Dieser sah Adrian als würdig an und führte ein Ritual durch, der Adrian die Kraft der Rachegeister gab. Dies machte Adrian zu einem Übermenschen und führte dazu, dass er in den nächsten Jahren den roten Mond auslöschte. Danach verließ er Piotr und den Seher, um seine blutige Vergangenheit hinter sich zu lassen.

Der Kampf gegen Mondragon Bearbeiten

Jahre später war Adrian als Söldner in Osteuropa unterwegs unter dem Decknamen "Arrak". Eines Tages erhielt er den Auftrag, eine Sekte aus St. Petersburg zu vertreiben. Als er dort ankam, fand er allerdings keine Sekte vor, sondern top ausgebildete Soldaten, die ihn töten wollten.